IGS – One LA 500
Demogerät verfügbar

Series 500 Compressor LA2a Style - special price through summer 2018

Features

  • 500-series double module, mono unit
  • +4dB operating level
  • Original Teletronix ’68 audio path
  • tubes powered by 250V DC
  • JJ 12AX7 input and RFT NOS 12AU7 output tubes
  • Sowter input transformer
  • Edcor output transformer
  • OEP sidechain transformer
  • T4B replaceable photocell (for special order)
  • Power consumption: max 180mA per slot
  • Input impedance: 10k Ohm
  • Maximum output: +21dBU
  • Amplification: 36dB
  • Gain reduction: 36dB
  • Frequency response: 20Hz – 20kHz, +/-0.1 dB
  • Potentiometer manipulators
  • Hard wire bypass
  • Compressor/Limiter mode
  • Large VU meter

€ 680,-
Preise exkl. MwSt.
zuzügl. Versandkosten

The IGS ONE LA is an opto-compressor built for the 500 series format. This is the first high voltage vacuum tube 500 series module that is offered by IGS.  It is powered with 250V DC from an on-board voltage converter, so it can be plugged into any 500 series rack equipped with a standard power supply.

Every single ONE LA is hand made with high quality, matched components (1% metal film resistors, Wima caps). It is equipped with RFT NOS tubes and individually calibrated to give you the unique and unspoiled experience of one of the best opto-compressors in the history – the Teletronix ’68 LA-2A. We have spent hundreds of hours designing the ONE LA, to make sure that it is as simple to use as it is versatile. Not only for harmonically rich vocals and strings, but also for huge and beefy drums and bass instruments. Three audio transformers (Sowter and Edcor in audio path and OEP in sidechain) have been used to provide excellent performance and with only two knobs and a single compressor/limiter switch, there is nothing that could go wrong.

Links:

Front Panel

VU Meter
Limiter/Compressor mode
Gain – Output level
Peak Reduction
In/Bypass

dB says

Klar haben wir den naheliegenden A/B Test gemacht und den IGS One LA 500 mit dem grossen Vorbild verglichen.
Und das Ding performed wirklich gut!!

Über den Kamm geschoren würde ich mal sagen, dass er doch weniger färbt als das Original, besonders wenn man ihn richtig zupacken lässt fällt das schon auf. Das Original verändert den Frequenzgang bekanntlich schon sehr wenn er mal mehr Gain Reduction macht.

Der IGS bleibt da deutlich neutraler für meine Ohren – womit er für einige Anwendungen in der Tat geeigneter scheint als der “echte”.
Auch lässst sich der IGS präziser einstellen.
Beim echten weiss man ja nie so genau wann / warum / wieso er plötzlich auszuckt, die Nadel auf die 10-12 dB Gain Reduction zuckt  und plötzlich ein ganzes Wort oder zwei verschluckt.
Dieses gar nicht so angenehme Phänomen findet sich als bei der IGS Version deutlich weniger, er tut in der Tat mehr das “was er soll”.
Möglicherweise fällt ihm dafür ein wenig der “Heiligenschein” des Originals.

Würde mal so sagen:
Mittlerweile möchte ich keinen der beiden mehr missen.
Ich weiss mittlerweile  ziemlich genau wann ich den einen und wann ich den anderen verwende.
Und das hält sich ziemlich die Waage übrigens…